TIM BENDZKO + BAND – Immer noch Mensch – Tour 2017“

26. April 2017 – Haus Auensee, Leipzig

Beginn: 19.30 Uhr

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Nach seinem Auftritt mit der Nationalhymne zum Bundesligastart am vergangenen Freitag hat das Warten jetzt ein Ende. Nach drei Jahren erscheint Tim Bendzkos drittes Album „Immer noch Mensch“ am 21. Oktober.

Erstmalig ist Tim Bendzko auf „Immer noch Mensch“ nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. In den Texten der 11 Titel reflektiert er über die kleinen zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit und fasst sie als Sänger in klare, einfache Worte: „Ich bin im letzten Jahr nach ca. fünf Jahren des „Unterwegsseins“ nach Hause gekommen und hatte den großen Drang endlich wieder Songs zu schreiben. Ich hab‘ „alles auf Null“ gesetzt und, als wäre in den Jahren davor nichts passiert, versucht, leere Blätter mit Musik zu füllen.“

Tim Bendzko war es bei der Produktion ein Anliegen, echte Musik zu machen. Jeder Ton auf „Immer noch Mensch“ ist von einem echten Menschen an einem physisch existierenden Instrument eingespielt worden. „Immer noch Mensch“ ist vor allem ein organisch entstandenes Album, eingespielt von befreundeten Profi-Musikern in Tims Home-Studio in Berlin.

Um den echten Sound des neuen Albums eins zu eins auch live vorstellen zu können, wird Tim Bendzko im Frühjahr 2017 mit großer Band durch die größten Arenen in Deutschland, Österreich und der Schweiz touren.

Weitere Informationen findet Ihr auf MAWI Concert




Hell goes on II

28. April 2017 – Schlachthof, Eisenach

Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

Kickass Promotion und die Schlachthof Eisenach Crew präsentieren euch am 28.April ein Schmankerl der Extraklasse:

DISBELIEF

GORILLA MONSOON

NOISE FOREST

und als Special Guest auf dieser Tour: DAYS OF GRACE

Vorverkauf: 17,00 € | Abendkasse: 20,00 €

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop finden Sie unter Schlachthof Eisenach




BLUTENGEL – “Leitbild Tour 2017″“

29. April 2017 – HsD Gewerkschaftshaus, Erfurt

Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.30 Uhr

Support: MASSIVE EGO

Dass man auch mit der dunklen Seite des Lebens überaus erfolgreich sein kann, beweisen Chris Pohl und seine Band Blutengel seit mehr als einer Dekade. 1999 zunächst als reines Dark-Electro-Projekt gegründet, verschrieben sich die Berliner schnell einer überaus eingängigen Mischung aus Dance, Pop und mystischen Gothic-Elementen, begleitet von aufwändigen, multimedialen Präsentationen und gigantischen live-Performance-Shows, mit Tänzerinnen, Feuershow und Licht- und Videokunst.

Die neue Blutengel-Single, „Complete“, welche am 02.12.2016 erschien, zeigt die wohl konsequenteste Weiterentwicklung im bisherigen Schaffen der Band: die Gruppe hat ein dunkles Juwel der elektronischen Pop-Musik geschaffen, das schon mächtig Appetit auf das im Frühjahr 2017 erscheinende Album „Leitbild“ macht. Zu diesem Anlass gehen Blutengel im April und Mai dann auch wieder auf große Deutschland-Tournee, um die neuen Songs und eine Auswahl von Klassikern mit vollem Band-Line-Up und neuer Show auf die live zu präsentieren.

Blutengel sind ein Phänomen, das man selbst erleben muss, um es wirklich zu erfassen. Wenige Bands vermögen es, auf Anhieb so eine intensive Stimmung zu erzeugen und so mitzureißen, wie die Berliner.

Weitere Informationen findet Ihr auf IN MOVE




David Garrett – “Explosive Live!”-Tour

30. April 2017 – Messehalle, Erfurt

Beginn: 20.00 Uhr

Aufgrund der sensationellen Nachfrage für die neue Crossover-Tour von David Garrett, mit der der Weltstar im November und Dezember zu sehen sein wird, beginnt ab morgen der Vorverkauf für ein Zusatzkonzert in Leipzig und in Erfurt im Frühling 2017!

„Die kommende Tour ist mit nichts zu vergleichen, was ich vorher gemacht habe!“, verrät der Star-Violinist. „Explosive“ lautet daher nicht umsonst der Titel der Tour zum gleichnamigen aktuellen Album (Universalmusic). Energiegeladener denn je präsentiert David Garrett ein Showdesign, das alles in den Schatten stellt, was bislang von ihm zu sehen war. David Garrett wird erstmals auf einer Centerstage spielen und steht dabei auf einem drehenden Bühnenpodest, so dass von jedem Platz aus eine perfekte Sicht garantiert ist.

Gigantische Spotlight-Ringe werden wie Licht-Ufos über David Garrett, der Band und dem Orchester schweben und die Bühnenshow mit einer rasanten Light-Performance begleiten. Das explosive Show-Design ist die sichtbare Kulisse für das Sound-Feuerwerk, das David Garrett für seine Fans bereit hält: Nie hat David Garrett so viele eigene Songs präsentiert und nie hat er dabei so vielseitige künstlerische Facetten gezeigt: Von pulsierende House-Rhythmen über poetische Balladen bis hin zu adrenalingetriebenen Songs wie der Titeltrack „Explosive“ – nie war David Garrett so gut und so er selbst!

Weitere Informationen findet ihr auf www.mawi-concert.de




DJ Bobo – “MYSTORIAL – 25th Annniversary Tour”

29. April 2017 – Messe, Erfurt

Beginn: 20.00 Uhr

5. Mai 2017 – TUI Arena, HAnnover

Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

2017 ist es soweit: DJ BoBo feiert mit seiner neuen grandiosen Show MYSTORIAL sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Die Welttournee, die ihn neben der Schweiz und Österreich auch nach Nord- und Osteuropa sowie Südamerika führen wird, startet im Januar 2017 mit 24 Konzerten in Deutschland.

DJ BoBo selbst freut sich riesig auf diese besondere Tournee: „Wer hätte damals gedacht, dass die Menschen mir und meiner Musik solange die Treue halten. Zum Jubiläum haben wir uns deshalb etwas ganz besonderes überlegt. Mit MYSTORIAL erleben die Zuschauer eine faszinierende und aufregende Zeitreise, die sie nie vergessen werden.“ Und wer einmal DJ BoBo live gesehen hat weiß, dass er sich auf einen kurzweiligen und großartigen Abend mit vielen Überraschungen freuen darf. Die fantasiereichen Shows sind ein Erlebnis für die ganze Familie. Mit dabei sind seine unzähligen Hits, die wir alle kennen und die auch heute nichts von ihrer Beliebtheit und ihrem Feuer verloren haben. Natürlich gibt es auch eine Reihe von neuen Songs zu hören. Zum Auftakt seiner letzten Tour vor drei Jahren schrieb die BILD-Zeitung: „DJ BoBo erfindet sich immer wieder neu. DJ BoBo ist ein Phänomen!“. So wird es auch diesmal sein. Denn in 25 Jahren wurde DJ BoBo nicht nur der bekannteste Schweizer, sondern auch international einer der erfolgreichsten Musiker der letzten Jahrzehnte. Über 15 Millionen verkaufte Tonträger, über 250 Gold- und Platinauszeichnungen, unzählige Preise und mehr als 5 Mio. Zuschauer bei seinen Live-Tourneen – der sympathische Star blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und hat noch lange nicht genug.

Weitere Informationen findet ihr für Erfurt auf www.concertbuero-zahlmann.de und für Hannover www.Hannover Concerts.de.




KITE + BEYOND OBSESSION!

7. Mai 2017 – From Hell, Erfurt

Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.30 Uhr

DREAMTEAM: KITE + BEYOND OBSESSION!
Wenn, dann richtig! Das dürfte das Motto der gemeinsamen Tour von Kite und Beyond Obsession im kommenden Mai sein. Zwei der angesagtesten Electro-Pop-Acts der neueren Zeit versprechen gemeinsam einen Konzertabend der ganz besonderen Art, mit dem Garant für große Momente und intensive Gefühle. Beide Bands zeichnet eine einzigartige Tiefe sowohl in ihrem Sound, dem Gesang und nicht zuletzt in den Lyrics aus. Hier verbindet sich Anspruch mit Euphorie und Tanzbarkeit – diese Double Impact Shows wird man nicht so schnell vergessen. Und verpassen sollte man sie erst recht nicht: finest electronics straight to your heart!

KITE – Sänger Nicklas Stenemo und Keyboarder Christian Berg haben ein düsteres Wunderland von dröhnenden Synthesizern und pochenden Beats geschaffen, voll von majestätischen Melodien, die oft Vergleiche zu Bands wie Ultravox oder Japan ziehen. Kites Konzerte – mit spektakulärer Lichtshow, atemberaubenden Projektionen und Katzenstatuen, die Laserstrahlen aus den Augen schießen – haben sie nicht nur in Schweden, sondern in der ganzen Welt zu einer der besten Livebands gekürt. In Schweden nennt man sie “das Beste, was man live erleben kann” und “Kite ist die beste Popmusik, die aus Schweden seit “THE KNIFE” gekommen ist”.

BEYOND OBSESSION – Die spannungsgeladene Atmosphäre, die durch den brillanten Gesang zusammen mit eingängigen Elektropopsounds das komplette Spektrum des Synthpops abzudecken scheint, sowie gefühlvolle Balladen, die mit ihrer textlichen Qualität und Tiefe zum Nachdenken anregen, beweisen, dass BEYOND OBSESSION nicht nur tanzbare und hymnenhafte Songs produzieren können, sondern dass auch emotionale und berührende Songs zu ihrem Repertoire gehören. Auch live verstehen es Sänger Nils Upahl und Keyboarder André Wylar (und seit neuestem auch Eladi Ferrer als 3. Bandmitglied) ihr Publikum absolut zu begeistern und mit einer mitreissenden Performance in ihren Bann zu ziehen – People get obsessed!

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop finden Ihr auf www.NocturnalEmpire-Mailorder.de




THE RED PAINTINGS – Deleted Romantic World Tour

8. Mai 2017 – Béi Chéz Heinz, Hannover

Einlass: 20:00 | Beginn: 21:00 Uhr

THE RED PAINTINGS… was bekäme man, wenn man Patrick Wolf, 30 Seconds To Mars, Nine Inch Nails und Bonaparte in einen Proberaum stecken würde? Ganz einfach, eine der im Moment interessantesten Bands, THE RED PAINTINGS und ihre Musik nennen sie Orchestral Art Rock. THE RED PAINTINGS sind keine Band – sie sind ein Gesamtkunstwerk. In den letzten Jahren tourten sie ausgiebig mit ihrem 2013er Debut „The Revolution Is Never Coming“ um den Globus. Dabei spielten sie auch massig Supportshows, bei denen sie die Hauptband regelrecht gegen die Wand spielten. Im März 2017 hat das Warten auf neue Songs ein Ende. The Red Paintings veröffentlichten den Nachfolger zu ihrem gefeierten Debut. Auf ihrer Deleted Romantic World Tour werden sie auch das Hannoveraner Béi Chéz Heinz in ein Wonderland verwandeln.

Eintritt 15,- € AK | 12,50 € im VVK

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Béi Chéz Heinz

 




Stahlmann – Glühendheiße Mischung aus NDH, Industrial und Gothic-Metal

12. Mai 2017 – Musikzentrum, Hannover

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr

Die Band Stahlmann gießt stählernen, eingängigen, hämmernden und kommerziellen Sound in ihrem ganz persönlichen künstlerischen Hochofen zeitgemäß auf die Bühnen in ganz Europa. Neben den musikalischen Qualitäten der jungen Formation stechen Stahlmann auch durch ihre prägnante visuelle Erscheinung aus der Masse hervor. Stahlmann ist die längst überfällige Frischblut-Infusion für Deutschlands Modern Rock-Szene. Fans von Rammstein, Eisbrecher, Nine Inch Nails und Unheilig sind von Stahlmann begeistert.

Überzeugen konnten die Männer aus Stahl bereits bei Tourneen mit Mono Inc., Project Pitchfork und Eisbrecher sowie auf unzähligen Festivals wie dem Blackfield, M’era Luna, WGT, Wacken usw. Überall hinterlassen sie mit ihrer abgefahren Liveshow begeisterte Fans und Veranstalter und sorgen mit ihrer einzigartigen Optik für Aufsehen.

Stahlmann sind nicht nur aufgrund ihrer uniquen Optik längst ein Markenzeichen in der deutschen Rockszene. Sie stehen dabei für eine neue Ära der deutschsprachigen Rockmusik. Sie repräsentieren eine junge Generation harter, deutschsprachiger Musik und entwickeln jene martialisch-kraftvolle Spielart weiter, die Mitte der 90er als sogenannte „Neue Deutsche Härte“ mit Vorreitern wie Die Krupps oder OOMPH! begann und etliche Jahre später von Rammstein perfektioniert wurde.

Und so sorgen sie auf dem aktuellen Album „CO2“ , welches erneut von Jose Alvarez Brill, der bereits „Quecksilber“ produziert hat und für seine Produktionen mit Wolfsheim oder Blutengel bekannt ist, für helles Aufsehen. Dabei sind Mart und seine Mannen nicht grundlegend vom bisherigen Erfolgsrezept abgewichen; trotzdem zeigt „CO2“ die Band gereifter und wartet mit einer Hitdichte auf, die Klassikeralben auszeichnet. Neben der typischen, martialisch-kraftvollen Spielart, plakativen Texten und Marts tiefer, markanter Stimme, finden sich auf einigen Songs auch Elektro- und Dubstep- Elemente, die das Szene-Publikum zum Kochen bringt.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Living Concerts




Welle:Erdball / The Sexorcist

1. Mai 2017 – Musikzentrum, Hannover

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

12. Mai 2017 – From Hell, Erfurt

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

„Hallo hier spricht WELLE: ERDBALL, Synphonie der Zeit!“ mit diesem Satz „schwingt und schwillt sie seit fast 25 Jahren aus dem Äther in die Ewigkeit“.

Mit diesem Zitat beginnt seit 1993 jede Sendung, welche die deutsche Elektronik-Band, die sich als imaginärer Radiosender sieht und auch so arbeitet, in den Äther strahlt. Musikalisch bewegt sich der Sender in einem Bereich zwischen der Neuen Deutschen Welle, analoger Elektronikmusik, New Wave…und erschafft so einen neuen Kosmos und die Begleitmusik für eine anstrebsame Zukunft. Hier werden über die Musik hinaus Informationen und Botschaften in die Welt gesandt, sowie Hörspiele und Computer-Programme in die jeweiligen Sendungen eingebunden.

Als Klangerzeuger wird, neben vielen analogen Synthesizern, der Commodore=64 als vollwertiges Bandmitglied genutzt. Wo Künstler wie Kraftwerk, D.A.F., Grauzone oder Ideal in den 80er Jahren starteten, setzt Welle: Erdball wieder an und führt diese glorreiche Ära der deutschen Musikgeschichte weiter fort. In der Independent-Szene schon lange eine Kultband, zeigt Welle:Erdball auch auf Konzerten in ganz Europa, dass Elektronikmusik mit sehr viel Dynamik umgesetzt werden kann.

Mit dem großem Erfolg von „Tanzmusik für Roboter“ (# 42 in den Deutschen Media Control Charts) und rekordverdächtigen Besucherzahlen auf der letzten Tour in 2014 nehmen WELLE:ERDBALL im Frühjahr 2017 erneut Anlauf für „Vespa 50N Special“, die der Sender in gewohnter Manier live präsentieren wird.

Als Special Guest werden THE SEXORCIST die Welle:Erdball Tournee 2017 begleiten.

Agonoize-Frontmann Chris L. meldet sich mit seiner Vision einer modernisierten Electronic Body Music zurück. Rau, minimalistisch, melodisch und gnadenlos tanzbar, hat The Sexorcist das Zeug zum Club-Kult!

Chris L. und sein Partner in Crime, Gunnar Kreuz, nehmen den reduzierten Proto-EBM-Sound von DAF, paaren ihn mit etwas, das man wohl am besten als „Synth Pop mit Eiern“ bezeichnen kann und garnieren ihn mit einer zeitgemäß aufgepimpten Produktion. Das Berliner Duo belebt mit ihrer „Erotic Body Music“ die alte Schule der EBM auf die beste Art und Weise neu: nicht krampfhaft retro, sondern ausgesucht sexy!

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet Ihr für Hannover unter Protain.de und für Erfurt auf www.NocturnalEmpire-Mailorder.de




THULCANDRA und NAILED TO OBSCURITY – Ascending Delusion Tour 2017

18. Mai 2017 – Lux, Hannover

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr

Death Metal als Soundtrack für die Apokalypse.

Die Münchener Thulcandra, deren Ruf in der Szene als eigenständige und besonders melancholisch-melodische Black-Metaller bereits seit ihrem gelungenen Debütalbum „Fallen Angel`s Dominion“ exzellent ist, sind mit ihrem dritten Album auf Tour. Auch auf „Ascension Lost“ werden ihre düster-majestätischen Riffs immer wieder durch atmosphärische Leadgitarren ummantelt und mittels rasender Drums hochgepeitscht. Über all dem thronen die geheimnisvollen Screams von Thulcandra-Frontmann Steffen Kummerer, der mit markanter Stimme und dunkel-bedrohlichen Texten die packende Atmosphäre der neuen Scheibe zusätzlich befeuert. „Ascension Lost“ ist der perfekte Soundtrack für alle Gefallenen auf dem Weg zur Unsterblichkeit.

Der tägliche Blick in den Spiegel zeigt ein Abbild der Realität. Doch was passiert, wenn man diese völlig anders wahrnimmt und sich langsam aber sicher selbst verliert? Dann läuft man Gefahr, dem „King Delusion“ zum Opfer zu fallen. Auf dem Nachfolger des 2013er Albums „Opaque“ entführen die Norddeutschen Nailed To Obscurity erneut auf eine Reise durch emotionale Abgründe, eröffnen aber auch nachdenkliche Ausblicke in das innere Selbst. Klanglich unterstützt wurden sie diesmal von Produzent Victor Santura (Triptykon, Dark Fortress, Noneuclid), der in dessen Woodshed Studio den idealen Sound für alle Facetten der Melodic Doom Deather fand.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Living Concerts




WIRTZ – 10 JAHRE TOUR!

23. Mai 2017 – Musikzentrum, Hannover | AUSVERKAUFT

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr

Vor einem Jahrzehnt traf Daniel Wirtz, bis dahin vielbeachteter Frontmann der auch international erfolgreichen deutschen Band Sub7even, eine folgenschwere Entscheidung. Statt weiter eher konventionellen, angloamerikanischen Rock zu adaptieren, setzte er ganz auf die Kraft der deutschen Sprache und eine kompromisslose künstlerische Authentizität. Das Ergebnis: Musik mit Charakter und Individualität, aufrichtige, sich hinterfragende deutsche Lyrik und ein enthusiastischer „Do It Yourself“-Ethos. Das „Wirtz-Jahrzehnt“ wird natürlich im Mai mit einer Tour zum Jubiläum gefeiert. Zehn Jahre, fünf Studioalben, Hunderte von Konzerten und Zehntausende Konzerttickets später zählt Wirtz zu den profilschärfsten deutschen Künstlern zwischen Rock, Indie und Singer-/Songwriter. Entsprechend vielfältig sind seine Fans, die der Aufrichtigkeit und Konsequenz des Interpreten Daniel Wirtz und seiner Musik vertrauen. Zwischen dem 15. und 27. Mai kann man sich einmal mehr davon im Rahmen der zehn Konzerte seiner „WIRTZ – 10 Jahre Tour!“ überzeugen. Die Schauplätze sind neun bewusst kleiner gewählte Locations in Stuttgart, München, Nürnberg, Dresden, Berlin, Hamburg, Hannover, Bochum und Köln sowie ein großes Tourfinale in seiner Heimatstadt Frankfurt. Aus Sicht vieler Beobachter hatte es Daniel Wirtz bereits zu Beginn des neuen Jahrtausends „geschafft“: Das Album seiner Band Sub7even chartete, mit „Weatherman“ war der Formation bereits zuvor ein veritabler Hit geglückt. Die Konzerthallen wuchsen ebenso wie das Interesse im Ausland, Sub7even wurden sogar in die USA eingeladen. Dennoch entschied sich Daniel Wirtz bei den Aufnahmen zum zweiten Album für ein Ende dieser Zusammenarbeit. Mit Sub7even hatte er Marktmechanismen erlebt, die seiner grundsätzlichen Einstellung widersprachen.
Sein anschließendes Soloprojekt, schlicht Wirtz genannt, folgte neben einer kompletten musikalischen Neuorientierung dem Wunsch, seine pointiert formulierten Gedanken künftig in der Muttersprache auszudrücken. So entstanden Songs voller Seele und Glaubwürdigkeit. Auch verband er künstlerische Freiheit mit beruflicher Selbstbestimmung.

2007 stellte Daniel Wirtz, frisch gebackener Chef seines eigenen Indie-Labels, das bis heute all seine Musik veröffentlicht, seine ersten drei deutschsprachigen Songs auf die neu installierte MySpace-Seite. Ohne jede Promotion sammeln diese Songs innerhalb weniger Wochen mehr als eine Million Klicks. Die Fans signalisieren damit deutlich ihr Interesse und ihre Begeisterung für den neuen Weg.

Zwischen 2008 und 2011 erscheinen auf dem eigenen Label mit „11 Zeugen“, „Erdling“ und „Akustik Voodoo“ drei Wirtz-Alben. Mit jeder CD wächst sein Erfolg, mit dem dritten Album gelingt ihm erstmals der Einstieg in die deutschen Top 5. 2014 folgt ein „Unplugged“-Album. Die anschließende Tournee bestreitet Wirtz mit einem klassischen Pianisten und einem Streicher-Ensemble, was sogar das Feuilleton auf ihn aufmerksam macht. Einem noch breiteren Publikum erschließt er sich 2015 als Teilnehmer der zweiten Staffel der VOX-Sendung „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“. Prominente Kollegen und die Fernsehzuschauer werden mit eigenständigen, gefühlvollen Interpretation regelmäßig in seinen Bann gezogen. Diese Qualität wirkt sich auch auf den Erfolg seines zeitgleich erscheinenden, vierten Albums „Auf die Plätze, fertig, los“ aus, das auch in Österreich und der Schweiz chartet.

Für sein Jubiläum hat sich Daniel Wirtz ein ganz besonderes Tourkonzept ausgedacht, dass seinem ersten Solo-Jahrzehnt Tribut zollt. Im Frühjahr erscheint ein Best Of Album, später im Jahr wird die neue Studio-CD veröffentlicht.

Weitere Informationen findet ihr unter Hannover Concerts




CITY
40 JAHRE “AM FENSTER”

9. Juni 2017 – Theater am Aegi, Hannover

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr

CITY – 40 Jahre Am Fenster, das Jubiläum einer Hymne

1977 als CITY mit der Single AM FENSTER an die Öffentlichkeit ging, hatte kaum einer geahnt, dass mit diesem Song die deutsche Musiklandschaft in Ost und West um eine Hymne reicher wurde. Über zehn Millionen Mal verkaufte sich der Kultsong und holte goldene und Platin-Schallplatten in Deutschland und Griechenland. 2017 wird das 40-jährige Jubiläum der Hymne AM FENSTER zelebriert: Mit einer großen Live-Tournee in 11 deutschen Städten. Selbstverständlich kommt CITY dazu auch mit einem neuen Studioalbum auf die Bühne und will mit neuen und alten Songs gemeinsam mit den Fans in ganz Deutschland AM FENSTER feiern.

CITY hat in den letzten 40 Jahren Rockgeschichte geschrieben. Die Band zählt immer noch zu den populärsten Rockbands aus dem Osten mit striktem, exzellenten Rock ‚n‘ Roll, der leicht rebellisch bis heute nichts von seinem unverwechselbaren Sound eingebüßt hat. Seit 1977 sind mit dem Lied AM FENSTER so viele Emotionen, kleine und große, sehr persönliche wie unterschiedliche Geschichten verbunden. Und auch für die ganz Jungen ist AM FENSTER die Einstiegsdroge in das CITY-Universum.

„In Zeiten wie diesen, wo die Unbeständigkeit zum Programm geworden ist, steht uns der Sinn nach Liedern die geblieben sind, die an Wert gewonnen haben“ – erklärt Frontmann Toni Krahl. Bandgründer Fritz Puppel bezeichnete das Lied einst als „Geschenk des Himmels“.

Foto: Sandra Wildmann

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Hannover Concerts




Udo Lindenberg – “Stärker als die Zeit – Live 2017″

13. Mai 2017 – Messe, Erfurt

Beginn: 20.00 Uhr

10. Juni 2017 – Messe, Erfurt Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage

Beginn: 20.00 Uhr

Es ist das Dankeschön des deutschen Rock’n’Roll- Paten an seine Millionen Fans – und eine Geste an mehr als 800.000 Besucher. Sie waren ihm auf Schalke oder nach Leipzig, ins Berliner Olympiastadion oder ins Hamburger Volksparkstadion gefolgt, um seine spektakulären Shows zu sehen. Die letzten Jahre waren nicht nur die musikalische Wiedergeburt des UDO LINDENBERG, es waren auch Momente bisher nicht gekannter Stadien-Shows. Fast drei Stunden Power pur. Schneller. Höher. Weiter. Drei Jahre Gigantomania. Spektakel, die mit dem Spiritus Rector UDO an der Rampe und der Panikfamilie eine ganz neue Ära von Musikevents eröffneten: Von den höchsten Rängen flog UDO LINDENBERG zu seinen Fans. „Ich wollte eine Rockrevue ins Stadion bringen, mit Flugakrobatik, UFOs und ich als Raketenmann.“ LED-Technik, größer als bei den Rolling Stones im Hyde Park und ein Soundsystem, dicker als das von AC/DC. Der Panikpräsident lud seine Experten ein – Artisten, Tänzerinnen und Dutzende Stars, von Bryan Adams bis Otto Waalkes, von Jan Delay bis Clueso und viele, viele mehr – zu dieser größten Rockshow der Welt.

Nun kommt UDO LINDENBERG im nächsten Jahr zu seinen Fans. Nah wie nie werden sie 18 Mal die Chance haben, diese Bühnenereignisse noch ein letztes Mal mitzuerleben. „Es war für mich immer ein Hammermoment, wenn ich vor der Show irgendwo von oben im Stadion auf das Arenarund guckte und die vielen tausend Fans da stehen und sitzen sah… Aber andererseits“, sagt Udo, „weiß ich, wie viele traurig darüber waren, nicht die Reisen zu den Stadien oder großen Hallen unternehmen zu können. Deshalb habe ich mich entschlossen, 2017 mit meiner Show noch einmal zu ihnen zu kommen.“ Start: Am 3. Mai in der Sparkassen-Arena in Kiel!

17 weitere Stationen werden folgen, u.a. Schwerin, Chemnitz, Riesa, Erfurt, Leipzig und und und… Eine Chance, UDO LINDENBERG Live „Stärker als die Zeit“ mit dieser Show noch einmal zu sehen. Mit neuen Songs aus dem aktuellen Hit-Album, mit alten Freunden und vielen Überraschungen. Panikparty!!!

UDO LINDENBERG LIVE 2017. Stärker als die Zeit.

Weitere Informationen findet ihr unter Känguruh Production




DEPECHE MODE – GLOBAL SPIRIT TOUR 2017

11. Juni 2017 – HDI Arena, Hannover

Einlass: 16:30 | Beginn: 19:45 Uhr

12. Juni 2017 – HDI Arena, Hannover – Zusatzshow

Einlass: 16:30 | Beginn: 19:45 Uhr

Support: Algiers

Depeche Mode, eine der einflussreichsten und prägendsten Bands der modernen Musik, haben in Mailand ihre Welttournee 2017 angekündigt. Ihr neues Studioalbum Spirit erscheint im Frühjahr 2017. Die Global Spirit Tour bietet treuen und neuen Fans gleichermaßen die Gelegenheit, bahnbrechende und emotionsgeladene Shows der Band zu erleben. In Deutschland treten Depeche Mode in der Zeit vom 27. Mai bis 4. Juli in Leipzig, Köln, München, Hannover, Frankfurt, Berlin und Gelsenkirchen auf. In der Schweiz steht ein Open-Air in Zürich am 18. Juni auf dem Tourneeplan.

Bei der Global Spirit Tour führen Depeche Mode ihre Benefiz-Partnerschaft mit dem Schweizer Uhrenhersteller Hublot fort, um gemeinsam auf das Wohltätigkeitsprojekt „Charity: Water“ aufmerksam zu machen und dieses finanziell zu unterstützen. Ziel dieser Mission ist es, Menschen in aller Welt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

Spirit ist das 14. Studioalbum der Musikpioniere und Nachfolger der von der Kritik gefeierten CD Delta Machine, die in 26 Ländern die Top 5 und in 12 Ländern die Nr. 1 der Charts erreichte. Spirit wird von James Ford produziert, Gründungsmitglied der Band Simian Mobile Disco, zu dessen jüngsten Produktionen die Alben von Florence and the Machine und den Arctic Monkeys gehören. Spirit wird Anfang 2017 von Columbia Records weltweit veröffentlicht.

Bei einem Presse-Event in Mailand bemerkte Dave Gahan: „Wir sind außergewöhnlich stolz auf den Sound und die Energie von Spirit. Wir sind sehr enthusiastisch, wieder auf Tour zu gehen und dieses besondere Gefühl mit unseren Fans in aller Welt zu teilen.“

Trotz 100 Millionen verkaufter Alben und Live-Konzerten vor über 30 Millionen Fans in aller Welt haben sich Depeche Mode immer wieder neu erfunden, ohne ihre Originalität preiszugeben. Zahlreiche Künstler und Bands bezeichnen Depeche Mode als ihre Inspiration. Kritiker feiern sie nach wie vor als „bahnbrechend“, „richtungweisend“ und „an Bedeutung gewinnend“. Mit der Global Spirit Tour und dem neuen Album setzen Depeche Mode ihren Weg konsequent fort, der eine Geschichte musikalischer Innovation und ungebrochener Anziehungskraft ist.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Hannover Concerts




GUNS N‘ ROSES – NOT IN THIS LIFETIME TOUR

22. Juni 2017 – Messegelände Hannover, Hannover

Einlass: 15:30 | Beginn: 19:00 Uhr

Special Guests: Killing Joke, Phil Campbell and the Bastard Sons

Guns N‘ Roses stürmen nach Europa

Die wiederauferstandenen Guns N‘ Roses stürmen nach ihrem massiven Erfolg in Nord- und Südamerika jetzt nach Europa. Die rekordbrechende Not In This Lifetime Tour der legendären Rockformation macht im Juni/Juli u.a. in Zürich (07.06.), München (13.06.), Hannover (22.06.) und Wien (10.07.) Station.

Bisher hat die Rückkehr der gefeierten Band mit ihren Originalmitgliedern Axl Rose, Slash und Duff McKagan mehr als zwei Millionen Fans begeistert. Dabei wurde deutlich, dass Einstellung, Einfluss und Emphase von Guns N’ Roses sowie des Rock’n’Roll-Genres insgesamt stärker sind denn je.

Die Gründung von Guns N’ Roses 1985 verlieh der wachsenden Rockszene von Los Angeles entscheidende und unvergleichliche Impulse. Auftritt und Haltung der Band fesselten Fans in aller Welt. Das Bestseller-Debütalbum Appetite For Destruction verkaufte sich global 30 Millionen Mal. Die mit Multi-Platin ausgezeichneten Alben Use Your Illusion I und Use Your Illusion II belegten monatelang die beiden Spitzenplätze der internationalen Charts. Songs wie Sweet Child O’ Mine, Welcome To The Jungle, November Rain und Paradise City oder geniale Interpretationen von Knockin‘ On Heaven’s Door und Live And Let Die elektrisieren nach wie vor ein Millionenpublikum. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben sowie restlos ausverkauften Open Air-Auftritten und Festivals sind und bleiben Guns N’ Roses eine der wichtigsten und einflussreichsten Bands der Musikgeschichte. Sie gelten als der Maßstab für vehemente Live-Performances.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Hannover Concerts




ROBBIE WILLIAMS – THE HEAVY ENTERTAINMENT SHOW

11. Juli 2017 – HDI Arena, Hannover

Einlass: 16:00 | Beginn: 19:00 Uhr

Special Guest: Erasure

Es gibt nur einen Popstar, der sein Album ohne mit der Wimper zu zucken „The Heavy Entertainment Show“ nennen darf. Gemeint ist natürlich Robbie Williams, der es vom Ex-Take-That-Mitglied zu einem der erfolgreichsten Solokünstler der Welt geschafft hat. Bis Dato hat Robbie Williams mehr als siebzig Millionen Alben verkauft. In den Top 100 der meistverkauften Alben der britischen Musikgeschichte stammen sechs von ihm. Vierzehn seiner Songs erreichten Platz Eins der UK Single Charts.

Seine Konzerte waren schon eine „Heavy Entertainment Show“, bevor er sein neues Album so genannt hat. Allein die auf DVD festgehaltenen drei Shows in Knebworth vor über 375.000 Zuschauern sind ein eindrucksvoller Beleg für sein Charisma, seinen Witz und sein Können.

Lange musste man darauf verzichten, aber nun wird Robbie Williams sich wieder in die Stadien und Arenen begeben, um seine gigantische Charme-Offensive von neuem zu starten. Anlass ist natürlich besagtes neues Album, das am 4. November erscheint. Die Vorabsingle „Party Like A Russian“ war schon mal Robbie at its best! Gleiches gilt für das starke „Motherfucker“, das wie für Arenen geschrieben scheint. Sein gutes Händchen für große Balladen beweist Williams hingegen mit „David’s Song“ und „Love My Life“. Wer eher Robbies Hüftschwung herbeisehnt, wird diesen sicherlich bei „Sensitive“ und „Pretty Woman“ erleben, zwei Lieder, die ihn so funky und lasziv zeigen wie einst bei „Rock DJ“.

Mit einem so starken Album im Rücken und Hits wie „Angels“ oder „Feel“ auf der Setlist, werden seine fünf Deutschlandshows den Namen „Heavy Entertainment Show“ also wahrlich mit Würde tragen.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop findet ihr unter Hannover Concerts




32 Jahre Kleines Fest im Großen Garten

12. bis 30. Juli 2017 | Hannover- Herrenhäuser Gärten

Einlass ab 17.15 Uhr

Beginn: 18.30 Uhr | Begrüßung: 18.15 Uhr

An einem ganz besonderen Ort, dem unvergleichlichen Großen Garten in Herrenhausen, unterhalten jedes Jahr im Juli drei Wochen lang über 100 Künstler aus aller Welt auf mehr als 30 Bühnen das begeisterte Publikum.

Wenn sich die Festwiesen traditionell in eine riesige Picknickarea verwandeln und die Ballerinen des Theatro Pavana ihre Pirouetten drehen. Wenn Frans, der kleine Clown, die Gäste verzaubert. Mit seiner schüchternen Art, dem einnehmenden Wesen, dem Lächeln und ohne Worte. Wenn Herr Böhlmann, der Mann mit dem Zylinder, die Tore zum großen Garten öffnet, dann heißt es WILLKOMMEN ZUM KLEINEN FEST IM GROßEN GARTEN.

Seit mehr als 30 Jahren begeistert es nun schon Jung und Alt mit atemberaubender Akrobatik, zauberhafter Magie, fantasievollen Walk-Acts, mit Comedy, Varieté und Poesie oder mit Musik, Tanz und Theater.

Das diesjährige Losverfahren ist in vollem Gange. Also anmelden und auf das Quäntchen Glück hoffen.


Das 32. Kleine Fest im Großen Garten wird in diesem Jahr an 16 Abenden stattfinden.

Mittwoch 12. bis Sonntag 16. Juli 2017

Dienstag 18. bis Sonntag 23. Juli 2017

Mittwoch 26. bis Sonntag 30. Juli 2017

Der Kartenvorverkauf bzw. die Anmeldung zum Losverfahren läuft vom 1. bis 31. März 2017.

Informationen zum Kleinen Fest und dem Ticketvorverkauf gibt es unter www.kleinesfest-hannover.de




DIE APOKALYPTISCHEN REITER – Ein Reiter steigt vom Himmel – Tour 2017

20. Oktober 2017 – Musikzentrum, Hannover

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

17. November 2017 – HsD Gewerkschaftshaus, Erfurt

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

DER ROTE REITER führt seine musikalischen Heerscharen in die Schlacht. Mit ihm feiern DIE APOKALYPTISCHEN REITER eine fulminante Heimkehr. So entfesselt, ungestüm und kraftvoll hat die Band lange Zeit nicht mehr geklungen. In einem apokalyptischen Soundgewand gelingt ihnen der Spagat zwischen Hoffnung und Untergang. Die infernalische Wucht und Intensität der Songs gepaart mit Lust und Spielfreude sind die Eckpfeiler des zehnten Reiter-Studio-Albums. Das Album ist leidenschaftlich und extrem in jeder Hinsicht.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER aus Weimar in Deutschland sind eine der aufregendsten Bands der Zeit. Mit Einflüssen aus der Extreme-Metal-Gründerzeit im Verbund mit heroischen Melodien und Biss konzentrieren sie sich auf Leidenschaft und hohe Energie, wobei ihre Texte ein breites Spektrum von Liebe bis Untergang umfassen. Der Reiter-Effekt geht weit über das Musikalische hinaus. Fans identifizieren sich in besonderem Maße von und mit der Reitermania, entsprechend wild und ungezügelt sind ihre fulminanten Live-Shows. So kann so mancher Fan ein Lied davon singen, während eines Konzertes im Schlauchboot über ein Meer aus Händen und Köpfen gereist zu sein. Die Reiter geben immer alles und noch ein kleines bisschen mehr. Man hat vergeblich versucht, sie in musikalische Gatter und Gehege sperren zu wollen. Sie sind wild und unberechenbar, sie schlagen Haken, die überraschend sind. Auf die Reiter kann man sich nicht vorbereiten. Sie sind da und dann muss man mit allem rechnen.

Das erste Mal sei ihrer selbstgewählten Pause sind DIE APOKALYPTISCHEN REITER nun wieder auf Tour und werden die Hallen erbeben lassen.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf und den Ticket-Shop finden Sie für Hannover unter Living Concerts und für Erfurt unter Konzertagentur Appel & Rompf




Schandmaul – LeuchtFeuer Tour 2016/2017

2. Dezember 2017 – Stadtgarten, Erfurt

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 19.45 Uhr

Im Herbst 2016 wurde das neue Studioalbum von Schandmaul, „LeuchtFeuer“, mit vielen spannenden Geschichten und fesselnden Melodien veröffentlicht. Diese Geschichten werden nun in die Welt getragen und deshalb begibt sich Schandmaul auf eine ausgedehnte Tournee.

Bei der ausgedehnten LeuchtFeuer Tour 2016/17 möchte Schandmaul viele Menschen zusammenführen und ihnen die Möglichkeit geben, dem Alltag zu entfliehen, zumindest für eine gewisse Zeit. Mit Geschichten und Musik Menschen verbinden und wer weiß, vielleicht wird bei dem einen oder anderen der kleine Funke entzündet, der ihn zu einem Leuchtfeuer macht.

2016 melden sich die Mittelalter- und Folk-Rocker Krayenzeit aus Stuttgart zurück und sie haben mit ihrem zweiten Album „Tenebra“ mächtig Wind unter den dunklen Schwingen. Den energiegeladenen 13 Tracks des Albums hört man an, dass die Band fleißig war und ihr Songwriting konstant weiterentwickelt hat. Krayenzeit haben ihren ureigenen Stil noch stärker ausgebaut und fahren eine Bandbreite an Instrumenten auf, die von Violine, Drehleier und Flöten bis hin zu Rauschpfeife, Cister und Harfe reicht.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.appel-rompf.de




Krayenzeit – Tenebra Tour “

13. Januar 2018 – From Hell, Erfurt

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

03. Februar 2018 – Lux, Hannover

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

Folkmetal mit Einflüssen von mittelalterlichen Klängen bis Shantys.

Krayenzeit spielen einen einzigartigen Mix aus typischen Metal-Rhythmen, traditionellen Instrumenten und folkloristischen Melodien mit deutschen Texten, die Geschichten erzählen, Bilder malen und zum Träumen einladen. Folk ‘n‘ Roll, Mittelalterrock, Folkrock, Folk … am ehesten könnte man den Stil als Folkmetal bezeichnen, orientiert an mittelalterlichen Tonarten und Melodiebögen mit Einflüssen aus der keltischen, slawischen Folklore oder Shantys. Musikalisch legt sich die Band keine Scheuklappen an – verwendet wird, was dem Song und der Melodie am dienlichsten ist.

„Wir sind erwacht“ … Diese Textzeile könnte das Motto der Band Krayenzeit lauten. Dem müsste man aber ein großes „Es war einmal“ vorausschicken, denn in den späten 90ern und Anfang des neuen Jahrtausends gründete sich eine Formation unter dem Namen Feanor, die die direkte Vorgängerband von Krayenzeit bildete. Nach zwei Jahren trennten sich jedoch nach der Auflösung der Band die Wege von Engel (u. a. Saidian), Jo Lappel und Alex Reichert.

Ganz aus den Augen verlor man sich jedoch nie. Ziemlich genau zehn Jahre später saßen alle drei in Esslingen bei einem Bier zusammen und man entschloss sich, die alten Songs von Feanor endlich in guter Qualität aufzunehmen. Chris Zoschke (Epiphora, Scars For Proof) und Martin Daniel (Karkadan, Lifthrasil, Scars For Proof) stießen zu der alten Rumpfband dazu und komplettierten das vorläufige Projekt im Herbst 2011. Dieses Projekt entwickelte sich jedoch relativ schnell zu einer neuen und ernsthaften Band. Neue Songs wurden geschrieben und die alten komplett überarbeitet. Mit Karin Bußmann an der Geige und Julia Groth verstärkte sich die Band und gab sich den Namen Krayenzeit.

2015 entschloss sich Karin, die Band zu verlassen und seit Herbst 2015 verstärkt die studierte Musikerin Meike Stein die Band virtuos an der Geige. Das Jahr 2016 begann mit der intensiven Arbeit der Band am zweiten Album „Tenebra“, das im August erschienen ist. Einige der Songs wurden im Frühjahr und Sommer erfolgreich auf großen Festivals wie dem WGT, dem Feuertanzfestival, dem Burgfolkfestival und Wacken den Fans präsentiert. Jula Groth verließ im Juni die Band, seitdem verstärkt Jessi Kondermann die Band mit Flöten und an der Drehleier.

Weitere Informationen findet Ihr für Erfurt auf Appel & Rompf und für Hannover unter LivingConcerts





Benutzerdefinierte Suche