[a]live: promotion

Events

10.07.19Kleines Fest im Großen Garten
  @ Herrenhäuser Gärten, Hannover
20.07.19Amphi Festival
  @ Tanzbrunnen, Köln
08.08.19Party.San Open Air 2019
  @ Flugplatz Obermehler, Schlotheim
10.08.19M’era Luna
  @ Hildesheim
14.08.19Summer Breeze 2019
  @ Dinkelsbühl

Kleines Fest im Großen Garten

10. – 28. Juli 2019 mehr Infos

In Extremo: Burgentour 2019

Mai bis August 2019 mehr Infos

NULL POSITIV

30. August 2019 mehr Infos

Fiddler’s Green – live 2019

06. September 2019 mehr Infos

Grausame Töchter

14. September 2019 mehr Infos

Alexa Feser

29. September 2019 mehr Infos

Schattenmann & Gäste

04. Oktober 2019 mehr Infos

Die Happy

17. Oktober 2019 mehr Infos





Werbung

Ein kleines bisschen großartig

 Tami Neilson im Museumskeller Erfurt

03.05.2019 [dg] Als Kind trat sie mit ihrer Familie als “Neilson-Family-Band” im Vorprogramm von Johnny Cash auf. In Neuseeland, ihrer Wahlheimat, ist sie bekannt wie ein bunter Hund. Und ihre Stimmgewalt ist nun auch endlich über den großen Teich geschwappt. Vergesst Adele! Hört Tami Neilson! Selten hat mich ein/e Künstler/in schon beim Betreten der Bühne so abgeholt wie die in Kanada geborene Tami. Ihre Bühnenpräsenz ist unglaublich. Die riesigen Kulleraugen, umrahmt von Lachfältchen, schweifen kurz über das Publikum im kleinen, heimeligen Museumskeller und dann bricht sie mit aller Gewalt über uns hinein: Sassafrass! Weiterlesen

Zusammenstehen

 Ein Kommentar

01.05.2019 [dg] Wie sagte Spidermans Onkel schon: „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung.“ Und wo viele Menschen solidarisch zusammenstehen, gibt es auch immer Trolle, die es schlecht reden. Die sich in Internetforen herumtreiben, dumme, populistische Kommentare von sich geben und kleinreden wollen, was Zehntausende erreicht haben: Zusammenstehen. Das hier wird der persönlichste und politischste Kommentar, den wir auf unserer Website veröffentlichen. Aber es ist an der Zeit.

Während in Plauen braun uniformierte Nazis des „Dritten Weges“ aufmarschierten und die Polizei Sachsen auf Twitter recht unbeholfen Jan Böhmermanns Fragen dazu beantwortete, standen in Erfurt 10.000 Menschen zusammen und demonstrierten friedlich für ein Miteinander der Kulturen, der Nationalitäten, gegen soziale Spaltung und Rassismus. Weiterlesen

Wenn die Schwärze dein Herz trifft

 Deine Lakaien, Veljanov und Helium Vola – Acoustica in der Alten Oper, Erfurt

30.04.2019 [dg] Man sollte eines auf dem Weg zu einem Konzert von Deine Lakaien tunlichst vermeiden: Radio hören. Denn in diesem Fall kann es passieren, dass bereits der erste Titel von Helium Vola an diesem Abend deine Ohren mit der Wucht eines Vorschlaghammers trifft. Rihanna kommt nun mal leider nicht gegen die Stimmgewalt und die darin getragenen Emotionen einer Sopranisten wie Sabine Lutzenberger an, die gemeinsam mit Ernst Horn für das musikalische Projekt “Helium Vola” steht – und ohne ein Wort zu verlieren, in Lichtstrahlen getaucht, Titel wie “Selig” mit einer Tiefe präsentiert, dass man eigentlich nie wieder schnöden Pop hören möchte. Dieser Abend hat mir auf vielerlei Weisen gezeigt, dass die Schwarze Szene viel mehr ist als man oft vermuten mag. Weiterlesen

Saltatio Mortis heizen den Fans mächtig ein

 Von ehrlichen Aussagen, feurig deftigem Rock und jeder Menge purer Energie

05.04.2019 [sh] Wenn Saltatio Mortis in die Stadt kommen, folgen die Jünger in Scharen. So war es kaum verwunderlich, dass das Gros der aktuellen Konzerttour „Brot und Spiele“ bereits lange im Vorfeld ausverkauft waren. Wie bereits beim Vorgängeralbum „Zirkus Zeitgeist“, beziehen Saltatio Mortis auch mit „Brot und Spiele“ Stellung und geizen nicht mit ehrlichen gesellschaftskritischen Worten und politischen Texten. Jedoch haben sie nicht verlernt, diese entsprechend mit musikalischem Pfeffer zu würzen. Live schaffen sie somit den Spagat, die Fans zum Nachdenken zu bringen aber gleichzeitig jede Menge Energie und Glücksgefühle freizusetzen und allabendlich einen frenetisch ekstatischen Abriss zu zelebrieren. Weiterlesen

Bela B liest Scharnow

Bela B02Verteilt Mische, rülpst und begeistert mit skurrilen Episoden aus seinem Debütroman das Erfurter Publikum

25.03.2019 [dg] Vor kurzem war ich auf einer Lesung. Der Autor betrat in Pyjama, Pantoffeln und Morgenrock die Bühne, stellte Korn und Fanta auf seinen Tisch und verteilte die Mische (ich schwöre, es waren im Verhältnis 80/20 Korn und Fanta) ans Publikum. Aus diesem abenteuerlichen Mix wurde ganz schnell Trinken gegen rechts. Was wesentlich erfolgreicher war als der klägliche Versuch des frischgebackenen Bestsellerautors, sein Publikum zu duzen. Er verfiel immer wieder ins Siezen, schalt sich dafür und auch sonst, war dieser Abend sehr unterhaltsam und kurzweilig. Wenn sein Verlagslektor im Manuskript dann auch noch „What the fuck!“ notierte, bevor es so in den Druck ging, dann kann es nur eines sein: ein Roman aus der Feder eines der besten Ärzte Deutschlands: Bela B Felsenheimer. Und eine ganz besondere Lesung, die da im Rahmen der Erfurter Frühlingslese stattfand. Weiterlesen

Bosse begeisterte das Erfurter Publikum

Von einem, der kam, sang und alle glücklich machte

17.03.2019 [al] Axel Bosse hat es wieder einmal geschafft. Der Sänger aus einem kleinen Dorf bei Braunschweig, der auf der Bühne alles gibt, wie ein Flummi von links nach rechts nach oben und unten springt und bereits beim zweiten Song schon völlig durchgeschwitzt ist – ja, genau der hat sein siebtes Studioalbum “Alles ist jetzt” veröffentlicht. Und es ist großartig. Das Album ist Ende letzten Jahres erschienen. Neben der gewohnt guten Mischung von schnell und langsam, laut und leise, gibt es ein Novum. Zum ersten Mal äußert sich Bosse nicht nur zwischen den Zeilen, sondern ganz direkt auch politisch, indem er, wie er sagt, einen der besten Schauspieler in eine der schlechtesten Fernsehsendungen packt. Herausgekommen ist “Robert de Niro (bei Berlin Tag und Nacht)”. Aber auch die restlichen Songs des Albums überzeugen. Weiterlesen


Benutzerdefinierte Suche