[a]live: promotion » » RockHarz Open Air 2020

RockHarz Open Air 2020

01. – 04. Juli 2020

 

ROCKHARZ OPEN AIR 2020

Rockharz01. – 04.Juli 2020 | Ballenstedt

Die Frühbuchertickets sind längst vergriffen auch das weitere Ticketkontingent findet reisenden Absatz, entwickelte sich doch das Rockharz Festival in den vergangen 26 Jahren seines Bestehens zu einem absoluten Highlight im jährlichen Open Air Kalender. Es punktet durch ein ansprechendes Line Up der härteren und dunklen Klänge und überzeugt zudem mit seiner idyllischen Lage im Herzen des Harzes und direktem Blick zum Brocken. Während die Teufelsmauer sagenumwogen und magisch über dem Gelände thront, genießen die Anwesenden das vielbeschriebene familiäre Ambiente des Festivals mit den zahlreichen liebgewonnenen Mitarbeitern. Jahr für Jahr feiern so rund 20.000 Metalheads gemeinsam aber vor allem friedlich bei hämmernden Riffs und düsteren Growls ihre Szenelieblinge und entdecken vielversprechende Newcomer.

Das bisher bekannte Line Up verspricht bereits Großes. Unter anderem werden für Euch spielen:

Accept | Asenblut | ASP | At The Gates | Attic | Beast In Black | Betontod | Burden Of Grief | Dark Funeral | Dark Tranquillity
Dawn Of Disease | Deserted Fear | Destruction | Ektomorf | Eluveitie | Ensiferum | Evil Invaders | Gernotshagen
Goitzsche Front feat. Dieter „Maschine“ Birr | Grave Digger (40-Jahre-Jubiläums-Show) | Insomnium | Jinjer | Kambrium | Kataklysm | Knasterbart | Knorkator | Lord Of The Lost | Moonsorrow | Oomph! | Onkel Tom Angelripper | Ost+Front | Paddy And The Rats | Powerwolf (Headliner, exklusive „Best Of The Blessed“-Show) | Running Wild | Sepultura | Steel Panther | Storm Seeker
Subway To Sally | Suicidal Tendencies | Tankard | Tarja | The 69 Eyes | Thomsen | Thundermother | Turisas | Twilight Force | Unleashed | Unleash The Archers | Unzucht

TICKETS

Der Ticketvorverkauf läuft auf Hochtouren. Nähere Infos sowie die Originaltickets und Wochenendkombitickets erhaltet Ihr unter www.rockharz-festival.com/tickets/ticketshop.


AN- UND ABREISE

Am Dienstag könnt Ihr zwischen 14 und 2 Uhr aufs Campinggelände – die Dienstagsanreise ist kostenpflichtig (10,- Euro) . Am Mittwoch werden die Campingflächen ab 9 Uhr geöffnet. Das Bühnengelände ist Mittwoch ab 15.30 Uhr geöffnet. Am Sonntag muss das Gelände bis spätestens 13 Uhr geräumt werden. Der Flugplatz ist rund um den Ort gut ausgeschildert. Außerdem findet Ihr auf dieser Homepage eine Anfahrtsbeschreibung.
Parken kann man sofern es die Wetterumstände erlauben (war bisher immer so) direkt am Zelt; ansonsten wie die Tagesbesucher auf den ausgewiesenen Parkplätzen.
Bitte folgt den Anweisungen unserer Einweiser, die uns in diesem Jahr wieder helfen, den Verkehr zu regeln.

BEFAHREN DES FESTIVALGELÄNDES
Das Befahren des Festivalgeländes bzw. des Campingplatzes ist nur für PKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal 3,5t gestattet. Gespanne (Wohnwagen) sind erlaubt, sofern die Zugmaschine ebenfalls nicht mehr als 3,5t zulässige Gesamtmasse hat. FÜR ALLE FAHRZEUGE GILT SCHRITTTEMPO!
Lasst bitte LKW über 3,5t, Unimogs und Vergleichbares zu Hause!
Wohnmobile (keine Selbstbauten!), die mehr als 3,5t haben, können erlaubt werden, werden aber separat gestellt und dürfen während des Festivals nicht bewegt werden.
Generell bitten wir darum, Fahrzeuge lediglich zur Anreise und Abreise zu bewegen; Ausnahmen in Einzel- bzw. Notfällen bitte mit dem Ordnungsdienst besprechen.

CAMPING
Es stehen Euch genügend Campingplätze zur Verfügung. Das Campinggelände wird im Vergleich zum Vorjahr vergrößert. Ihr könnt Euer Auto bei trockener Witterung direkt neben Euer Zelt stellen. Campen ohne Festivalbesuch ist nicht möglich. Das Camping ist für 3-Tages-Ticket-Besitzer kostenlos. Camping mit Tagestickets ist nicht vorgesehen.
Solltet Ihr Euch durch andere Besucher massiv gestört oder bedroht fühlen, wendet Euch an die Campingplatz-Security!
Auf dem Campinggelände werden Euch ein Getränke- und Food-Stand, sowie ein Frühstückszelt mit lecker Kram versorgen.
ACHTUNG: GLASBEHÄLTER SIND AUF DEM CAMPING- UND FESTIVALGELÄNDE AUSNAHMSLOS VERBOTEN!
Das Camping und das Befahren des Campingplatzes erfolgt auf eigene Gefahr.


Setze doch einen Trackback auf deine Seite.


Benutzerdefinierte Suche