[a]live: promotion » » Kleine und große Schandmäuler

Kleine und große Schandmäuler

Schandmaul_me_05Schandmaul und Burn auf „Traumtänzer Tour Teil 2
Am 21.04.2012 wurde es wieder heiß im Stadtgarten Erfurt

21.04.2012 [me] Zwei Monate mussten sich die Thüringer Schandmaul-Fans noch gedulden, nachdem im Februar einen Tag vor dem geplanten Termin (18.02.2012) das Konzert im Stadtgarten gesundheitsbedingt abgesagt wurde – Thomas Linder hatte sich eine üble Kehlkopfentzündung eingefangen. Innerhalb kürzester Zeit hat das Tourmanagment die Ausweichtermine klar gemacht, so dass auch die Besucher den neuen Termin gut einplanen konnten. Um die tausend Gäste zieht es an diesem Aprilabend nach Erfurt.

Den Anfang machen auf dieser Tour die Jungs von Burn aus Münster. Auch sie haben sich die Ausweichtermine weitestgehend frei gehalten. Heute absolviert Stefan aber gleich zwei Auftritte am Schlagzeug, er macht die Vertretung für Jörg von Burn der verhindert ist, aber das Burn-T-Shirt steht auch dem Schandmaul-Musiker gut. Die Vorband hat noch nicht richtig angefangen und schon ist es „ganz schön warm“ im Haus – aber wenigstens beschlagen dieses mal die Türen nicht. Beim zweiten Titel „Ghost“  steht dann auch gleich das zweite Schandmaul mit auf der Bühne – Ducky hat seinen Gastauftritt. Mit ihrer musikalischen Mischung aus Rock und Wave wirkt das Quartett um Sänger Felix etwas unpassend in diesem Vorprogramm, kann aber im Laufe der guten halben Stunde durchaus überzeugen.

Kurzer Umbau, es wird erst dunkel und dann blau. Weiter geht ’s mit Schandmaul. Als „Schwangerschaftsvertretung“ für Anna-Katharina Kränzlein (seit gestern Mama der kleinen Sophia wie wir erfahren) steht auch heute wieder Ally Storch (Ally the Fiddle) auf der Bühne. Dazu gesellen sich die schwangere Birgit, der Hexenschuss geplagte Thomas und die restlichen Schandmäuler. Unterhaltsame Ansagen, eine gut gemischte Setlist und viel Spielfreude lassen diesen Abend wie im Fluge vergehen. Die Temperaturen in der Venue steigen weiter, wer hier nicht schwitzt ist wohl selbst schuld. Auf der Bühne dürfte es dank des tollen Lichts noch einen ticken wärmer sein, dem Sextett sieht man es förmlich an – heute wird oft Flüssigkeit nachgefüllt. Vor der Bühne wird ausgelassen gefeiert und getanzt. Die Stimmung ist wie sie an so einem Abend eben sein sollte – ausgelassen, fröhlich und voller Energie. Die Erfurter scheinen einfach nicht müde zu werden und so wurden auch noch die zwei Zugaben bis kurz vor 0.00 Uhr abgefeiert um sich danach noch mit der Band auf ein Bierchen, Fotos und Unterschriften zu treffen.

Setlist:
Intro
Powerdudler
Auf hoher See
Herren der Winde
Hexeneinmaleins
Hofnarr
Wolfsmensch
Assassine
Geas Traum
Bis zum Morgengrauen
Die goldene Kette
Vogelfrei
Lichtblick
Pakt
Henker-Gebt8-Medley
Traumtänzer
Walpurgisnacht

Teufelsweib
Dein Anblick

Sturmnacht
Krieger
Wandersmann & Trinklied
Willst Du?

Auf Euch…

zur Galerie


Setze doch einen Trackback auf deine Seite.


Benutzerdefinierte Suche