[a]live: promotion » » Vicki Vomit – Bühnenjubiläum im Erfurter Stadtgarten

Vicki Vomit – Bühnenjubiläum im Erfurter Stadtgarten

Vicki Vomit & Die Misanthropischen Jazz-Schatullen20 Jahre vomitsche Musikgeschichte

19.05.2012 [me] Vor 20 Jahren stand Vicki Vomit alleine mit zahlreichen Instrumenten auf der kleinen Außenbühne des Erfurter Stadtgartens und spielte vor einer Hand voll Publikum. Heute Abend feiert er mit seinen zahlreich erschienenen Fans und seiner Band „Die Misanthropischen Jazz-Schatullen“ Geburtstag auf der großen Bühne. Als ich kurz vor Einlassbeginn am Stadtgarten ankomme ist keine Menschenmenge vor dem Eingang zu sehen, etwas irritiert fällt mein Blick auf den angrenzenden Biergarten der dafür um so besser gefüllt ist. Mich verschlägt es allerdings erst einmal in die Halle – der Bühnengraben ist ordentlich groß geraten, was allerdings nicht verwundert, wenn man weiß, dass heute an diesem Ort die neue Live-DVD vom Jubiläumskonzert entsteht. Ich verstaue mein Gepäck und dann geht es erst einmal ab an die Bar, wer schon einmal im Stadtgarten war kennt die tropischen Temperaturen die dort nach kurzer Zeit herrschen, da kann zusätzliche Flüssigkeit im Körper nicht schaden.

Kurz darauf haben dann doch einige Besucher den Weg in die Venue gefunden und dann steht auch schon „Der Flotte Totte“ auf der Bühne um uns auf den Abend vorzubereiten. Viele kennen ihn vermutlich von den „Monsters of Liedermaching“, aber auch Solo ist Herr Tottovic eine Bereicherung für diesen Abend. Totte hat die ganze Bühne für sich und seine Gitarre reserviert. Er gibt einige seiner Songs zum besten und performt dazu auch recht eindrucksvoll mit vollem Körpereinsatz. Wenn dann auch noch die Erfurter statt dem vom Künstler geforderten Pogo lieber einen Walzerartigen Tanz aufs Parkett legen entwickelt sich der Abend in genau die richtige Richtung. Mit Titeln wie „Die Zwerge“, „Ich brauch ein Döner“ oder „Entspannender Stuhlgang“ heizt er das Publikum gut für Vicki Vomit vor. Selbst das Stagediven in Richtung Bar zum Ende des Vorprogramms funktioniert bei diesem feierwilligen Publikum problemlos.

Die Crew checkt noch einmal die ganzen Kameras die dieses 20 jährige Jubiläum für die neue Live DVD bannen sollen und dann ist die Bühne auch schon rappel voll. Die Misanthropischen Jazz-Schatullen und Vicki Vomit entern die Stage und legen gleich richtig los. Wie zu erwarten steigt die Raumtemperatur stetig – gut dass ich vorher genügend Wasser getankt habe, es wäre schade nur einen Moment dieses Abends an der Bar zu verpassen. Die Band spielt sich quer durch ihre Geschichte. Dazwischen erfahren wir so einiges von damals. Zum Beispiel wie es war als Vicki mit der Kapelle SONY unterwegs war, die eigentlich von Aiwa beigesteuert wurde, in der Hoffnung nicht mit einem Bandsalat den Abend beenden zu müssen. Genau wie das alte Tonabschpielgerät geben sich auch andere ehemalige Musiker quasi die Klinke in die Hand an diesem Abend. Kai wieder am Schlagzeug und auch Matze & Phillip bekommen ihre Chance zu zeigen, dass sie noch genau so den Saal rocken können wie damals. Bei Titeln wie „Liebe mit Claudia“, „Mandy Ist Ein Opfer Der Mode“ oder „Wohin Mit Omas Leiche“ gibt sich das Publikum äußerst textsicher und feierwillig. So wie an diesem Abend feiert man als Band seinen Geburtstag richtig – mit seinen Fans. Nach diesem Abend bin ich echt auf die DVD gespannt, wenn auch nur halb so viel Stimmung dieses Abends im Wohnzimmer ankommt, hat sich die ganze Aktion schon gelohnt.

zur Galerie


Setze doch einen Trackback auf deine Seite.


Benutzerdefinierte Suche