[a]live: promotion

Events

11.02.2015Dropkick Murphys
  @ Hannover
12.02.2015Deine Lakaien
  @ Hannover
18.02.2015Simple Minds
  @ Hannover
20.02.2015Project Pitchfork
  @ HsD, Erfurt
26.02.2015Ida Gard
  @ Hannover

Peter Maffay

10. Februar 2015 mehr Infos

DROPKICK MURPHYS live

11. Februar 2015 mehr Infos

Deine Lakaien live

12. Februar 2015 mehr Infos

SIMPLE MINDS

18. Februar 2015 mehr Infos

Project Pitchfork “Blood” live

20.Februar 2015 mehr Infos

The Subways live

21.Februar 2015 mehr Infos

Ida Gard live

26. Februar 2015 mehr Infos

Joachim Witt live

28.Februar 2015

mehr Infos





Werbung

The Intersphere live im Club Centrum

09.10.2014 [al] Dass das Centrum an diesem Abend aus allen Nähten geplatzt ist, kann man leider wirklich nicht behaupten. Als ich etwa eine Viertelstunde vor Konzertbeginn eintraf, waren gerade einmal drei Besucher vor Ort. Leider änderte sich das auch nicht, als Punkt 20 Uhr “Not Called Jinx” aus Berlin anfingen.

Sympathisch, voller Energie und Tatendrang haben sie die Bühne schnell für sich erobert und gaben viele Songs vom im August erschienenen Album „The Manual“ inklusive der aktuellen Single „Rust & Bones“ zum Besten. Sie trotzten regelrecht den schlechten Besucherzahlen und spielten mit viel Spaß an der Sache. Das hatte Hand und Fuß und einfach gepasst. Vielleicht können Sie auch aus diesem Grund im nächsten Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum feiern. Weiterlesen

„Into The Fire“ – Hannover

Lord of the Lost heizen den Hannoveranern mächtig ein

26.09.2014 [sh] Bereits 2007 durch Chris Harms gegründet, erleben Lord of the Lost seit 2010 einen kometengleichen Aufstieg. Als Support Act von Bands wie Eisbrecher, Letzte Instanz und Mono Inc. gewannen sie immer mehr Fans. So ist es kein Wunder, dass ihre erste Headliner-Tour Anfang des Jahres fast restlos ausverkauft war. Seit Mai steht das aktuelle Album “From The Flame Into The Fire” in den Plattenläden und gab dem Siegeszug der Hamburger Dark Rocker Lord of the Lost einen richtigen Schub. Man schaffte es sogar in die Media Control Charts. Die erste Singleauskopplung „La Bomba“ schlug wie selbige ein. Das ungezwungene Miteinander der Band und der unkonventionelle Umgang mit den Fans lassen die Fanzahlen stetig steigen und so manches Mädchenherz höher schlagen. Nach einer erfolgreichen Festivalsaison, wird nun im Herbst die „Into The Fire“- Tour mit Part II fortgesetzt. Neue Städte, neue Clubs und alte wie neue Fans im Zuschauerraum. Weiterlesen

MPS und Rockspektakel

Von Pop über Dark Rock bis hin zum gelebten Mittelalter

07.09.2014 [sh] Hamburg ist eines der attraktivsten Tourismusziele Deutschlands. Die Hamburger Innenstadt, die Binnenalster, der Hafen mit den St. Pauli-Landungsbrücken, HafenCity mit der beeindruckenden Silhouette der Elbphilharmonie, St. Paulis sündige Meile die Reeperbahn oder auch das historische Wahrzeichen Michel sind Anziehungspunkte von Millionen Hansestadtbesucher. Auch kulturell hat die Elbmetropole einiges zu bieten. Ob großes Spektakel zum jährlichen Hafengeburtstag, das morgendliche Treiben auf dem Altonaer Fischmarkt oder weltbekannte Musicals. Am vergangenen Wochenende zogen gleich zwei Events die Besucher in ihren Bann. So waren wir zu Gast beim 27. Rockspektakel auf dem Rathausmarkt und begaben uns auf eine Zeitreise in den Öjendorfer Volkspark zum bisher größten MPS, dem Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum. Weiterlesen

Ausverkauftes Tourfinale auf der Creuzburg

In Extremo beenden ihre Burgentour 2014 äußerst erfolgreich.

06.09.2014 [me] Wenn man ein In Extremo Konzert auf der Creuzburg im Terminplan stehen hat und der Wetterbericht auf Gewitter setzt, kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Ich kann mich eigentlich nur an Konzerte auf dieser Burg bei leichtem und auch starkem Regen erinnern. Angekommen auf dem Parkplatz und auf dem Weg zur Burg erfüllt sich dann auch die Prophezeiung und es wird leicht nass. Oben angekommen wird die Regenjacke ausgepackt, so bekommt man auch Farbe in die Menschenmenge, die sonst eher den dunkleren Kleidungsstücken zugetan ist… Was an diesem Abend dann echt überrascht: kurz bevor die Vorgruppe die Bühne betritt hört der Regen auf und schon kehrt das Schwarz zurück in den Burghof.

Russkaja machen den Anfang an diesem, nun teilweise sogar sonnigen Abend. Die Band aus Wien weiß mit ihrer Musik (Genre: Russian Turbo Polka), das Publikum zu begeistern. Weiterlesen

Ausverkauftes M’era Luna 2014

Von Unwetterwarnungen, stürmischen Momenten und hitzebedingten Sanitätereinsätzen

10.08.2014 [sh] Nachdem das M’era Luna im Jahre 2000 die Nachfolge des Zillo Festivals auf dem Hildesheimer Flugplatz Drispenstedt antrat, kann man in diesem Jahr ein kleines Jubiläum begehen. Zum 15. Mal treffen sich Anhänger der Gothicszene um gemeinsam und vor allem friedlich miteinander zu feiern. Anfangs von den Einwohnern der niedersächsischen Kleinstadt Hildesheim noch ängstlich beäugt, hat man sich mittlerweile an das Schwarze Volk in seinen fantasievollen Gewändern gewöhnt und riskiert selbst einen Blick auf das Festivalgelände. In diesem Jahr konnte sogar bereits vor Beginn des Wochenendes der Ausverkauf der Wochenendtickets vermeldet werden, was bei diesem Line Up kaum verwunderlich ist. So konnten in diesem Jahr Szenegrößen wie Within Temptation, Mastermind ASP und Schockrocker Marilyn Manson verpflichtet werden. Weiterlesen

20 Jahre Party.San Open Air

Watain, Kreator, Satyricon, Sólstafir und die Frage: Können Festivals in die Jahre kommen?

09.08.2014 [red] Es ist schwierig etwas Neues über das Party.San zu sagen: Höllisch, grandios, familiär, speziell, erfolgreich, beliebt, verrückt, laut, krachend, derb und immer wieder viel zu schnell vorbei. Damit könnte man den Bericht abkürzen. Hätte man doch eigentlich alles gesagt und im Grunde nichts. Das Party.San Metal Open Air ist ein Festival von vielen der härteren Gangart, das Metalheads den Sommer versüßt. Doch ist es auch etwas Besonderes. Eines der wenigen Open Airs, welches nicht seine „Street Credibility“ an den Ticketwahnsinn verloren hat. Auf dem Party.San kommen dem Headbanger keine musikalischen Querschläger wie Santiano vor die Trommelfelle, sondern Bands wie Venom und Kreator, nach denen sich die Fans die Finger lecken. Weiterlesen


Benutzerdefinierte Suche