[a]live: promotion

Events

23.10.2014Madsen
  @ Stadtgarten Erfurt
24.10.2014ACCEPT
  @ Stadtgarten Erfurt
30.10.2014Emil Bulls
  @ HsD, Erfurt
01.11.2014ASP
  @ Erfurt
02.11.2014ASP
  @ Erfurt

MADSEN! live

23.Oktober 2014 mehr Infos

Stahlzeit

24. Oktober 2014 mehr Infos

MEGAHERZ und Gäste

29. Oktober 2014 mehr Infos

Emil Bulls live

16./25./30. Oktober 2014 mehr Infos

HARD TASTE Reanimation

01.November 2014 mehr Infos

ASP – Jubiläumstour 2014

Oktober/ November 2014 mehr Infos

Agonoize

8. November 2014 mehr Infos

Dark Tranquility live

21.November 2014 mehr Infos





Werbung

Das Stoned From The Underground 2014

Pentagram, Valient Thorr, Colour Haze, Ufomammut, Graveyard, Dyse, Matsch, Regen und Tage, die viel zu schnell vorübergehen

12.07.2014 [dg] Es gibt diese Festivals, auf die man sich jedes Jahr aufs Neue freut. Es gibt Festivalberichte von mir, die fangen jedes Jahr gleich an. Meistens handeln sie vom Stoned From the Underground. Dem Stonerfestival in der Mitte Deutschlands, an einem See in einem Ort, der verschlafen vor der Landeshauptstadt Thüringens liegt. Doch einmal im Jahr nimmt die Population in Stotternheim rasant zu – so um 2.500 bis 3.000 temporäre Einwohner zusätzlich verbringen ein Wochenende zwischen Mais und Weizen bei bestem Wüstenrock vor den Toren Erfurts. Auch wenn es in diesem Jahr eher nach einem Fitnesswochenende mit Schlammwaten aussah, wurde es doch wieder eines jener Open Air Events, die man nicht verpasst haben will. Weiterlesen

NoName Festival 2014

Der Festivalsommer klopft an die Tür

27. 06.2014 [al] Das erste NoName-Festival in Coburg und zugleich Eröffnung meiner Open Air-Festivalsaison für dieses Jahr. Die Voraussetzungen sind schon mal gut: fünf Bands, eine schöne Location (der Rosengarten), fantastisches Wetter und – mal ganz praktisch – ein günstiger Großparkplatz direkt nebenan, was bei solchen Veranstaltungen mitten in der Stadt auch nicht so oft der Fall ist. Den Anfang machen Punkt 17 Uhr die Lokalmatadoren von “Drown in Grace”. Auch wenn das Publikum besonders für die ersten Bands immer schwierig in Bewegung zu setzen ist, so machen die vier Coburger schon gute Laune und Lust auf mehr. Sie haben sich – besonders eben im Coburger Raum – schon eine Fangemeinde erspielt. Weiterlesen

Lebendiger und mitreißender Country im Club Centrum

Chuck Ragan auf „Overseas till Midnight“-Tour 2014

31.05.2014 [dg] Ja, das gibt es. Country, der nicht einschläfert. Man muss nur auf ein Konzert des US-Amerikaners Chuck Ragan gehen und man wird auf einer Welle energiegeladenen Countrys davongeschwemmt. Irre! Bis zu diesem Abend hatte ich noch nie etwas von dem Singer-Songwriter gehört – außer, dass er Schmachtmaterial für die Ladies sei. Vor dem Centrum war gegen 20.00 Uhr schon einiges los. Drinnen auch, denn da spielte bereits der erste Support Act, eine schüchterne, junge Frau, namens Billy the Kid. Die Kanadierin wirkt, als gehöre sie nicht auf die Bühne, weil es ihr unangenehm scheint, gesehen zu werden. Doch ein Talent wie sie muss man einfach wahrnehmen. Weiterlesen

„Transformation“ – Leben, Wandel und Veränderung auf St. Pauli

Vom Zisterzienserinnen Kloster zum bekanntesten Vergnügungsviertel

24.05.2014 [sh] Wer einmal in Hamburg zu Gast ist, kommt an St. Pauli und seiner weltbekanntesten deutschen Vergnügungs- und Rotlichtmeile, der Reeperbahn, nicht vorbei. Einmal an der Davidwache vorbeischlendern, kulturelle Highlights wie das Musical „Rocky“ besuchen oder auch im „Schmidts Theater“ schräg charmante Kleinkunst erleben. Wo es am Tag schon turbulent zugeht, tobt in der Nacht das Leben. Das Rotlichtviertel mit seinen unzähligen Clubs, Shops und Diskotheken liegt nicht mehr nur abseits am Rande der Stadt, sondern ist ins Stadtleben integriert und touristisch erschlossen. Das einst so verschmuddelte Ambiente der Sexshops hat nichts mehr mit den modernen Tempeln der Lust zu tun. Vom edlen Korsett über eine gut sortierte Erotikspielzeugabteilung für Sie und Ihn, bis hin zu extravaganten Fetischoutfits. Weiterlesen

Manege frei für DJ Bobo!

Der Schweizer begeistert mit seiner „Circus“-Show Tausende in der Messehalle

03.05.2014 [nm] Manege frei hieß es am Samstagabend für Zirkusdirektor DJ Bobo, seine waghalsigen Akrobaten, lustigen Clowns und flotten Tänzer sowie Sänger in Erfurt. Tausende jubelnde und mitsingende Fans waren dabei, als der Schweizer und seine Mannen die Messehalle, passend zur aktuellen „Circus-Tour“, in ein Zirkuszelt verwandelten.

Noch bevor DJ Bobo mit schwarzem Zylinder, rotem Frack und dunkler Hose die Bühne betritt, bahnen sich die ersten Clowns mit roten Nasen, bunten Hüten und Grinsegesichtern ihren Weg zur Musik eines Leierkastens durchs Publikum. Dann zeigen sie eine erste Kostprobe ihrer flotten Tanzeinlagen, und unter tosendem Applaus bringen sie den roten Vorhang zu Fall. Weiterlesen

Nie war der Mond schöner

Joachim Witt und Leichtmatrose im HsD Erfurt

01.05.2014 [dg] Sechs Jahre sind eine lange Zeit. So viel Zeit ging ins Land, bevor sich Joachim Witt – der große alte Herr der deutschen Musikszene – wieder an eine Tour herantastete. Mit seinem vierzehnten Studioalbum „Neumond“ im Rücken und dem Leichtmatrosen an Bord, ist Witt dieser Tage auf Clubtour. Und die sollte man nicht verpasst haben. Mit Joachim Witt atmet Musikgeschichte auf der Bühne. Mit Witt hat man einen DER Vertreter der Neuen Deutschen Welle vor sich stehen, der auch im gesetzten Alter immer noch zu beeindrucken vermag und nicht zum alten Eisen gehört. Und so verwundert es doch sehr, dass nicht ein Vertreter der ach so aktuellen Tagespresse den Weg ins Haus der Dienste findet. Mit dem musikalischen Bodensatz von juchzenden Schlagersängern und Sängerinnen, verlagseigenen Veröffentlichungen von Polit-Biografien und dem dreißigsten Kommentar über Hunde in der Innenstadt füllt man scheinbar besser die Spalten im sterbenden Printmedium. Weiterlesen


Benutzerdefinierte Suche